Der Ellbogenschlag

„Schaut euch diesen Weichling an“, lachte der eine Stadtwächter. „Er trägt Ellbogenschoner! Hat wohl Angst sich zu stoßen?“ – Doch die andere Wache runzelte die Stirn und fragte: „Und wofür ist dann der Metalldorn?“ – Nun, sie sollten es bald erfahren … (Loltares, Meisterkämpfer, 1982)

Kurze Stöße mit dem Ellbogen, richtig plaziert sind schmerzhaft und verwirren den dummen Gegner, der nicht mit solch Gemeinheiten rechnet. Besonders wirksam wird dieser Nahkampfangriff, wenn man die Waffe des Gegners unterlaufen hat, da man so sehr nahe an seinen empfindlichen Stellen sei.

Ausbilder: Trina T´raan

Die Kampftechnik der Schildkröte

„Wer wie eine Schildkröte kämpfet, der verliert. Wer sich aber wie eine Schildkröte schützt und kämpft wie ein Trves, dem kann kaum ein Gegner widerstehen.“ (Krisla, Streitwärtin, 1821)

Wer gar vorsichtig kämpfen will, dem sei die Technik der Schildkröte anzuraten, erhöht sie doch nicht unwesentlich die Verteidigungsstärke. Die Technik beruhe darauf, dass man sich bewege ohne je die Deckung aufzugeben. Man halte die Waffe immer zwischen sich und dem Feinde. Anzuraten wäre dabei eine gar defensive Taktik, wodurch sich die Verteidigung weiter erhöhe, natürlich auf Kosten der Angriffstärke.

Ausbilder: Isengrimm Murd