Pflege und leichte Reparatur von Waffen

„Pflege Deine Waffe und sie lässt Dich nicht im Stich.“ (Waldarbar, Hauptstreitwart, 1423)

Das Schärfen von Waffen wird allzuoft vernachlässigt, ist es doch lästig und einer niederen Arbeit gleich. Doch ein Trves, der seine Waffe liebt, pflegt sie gut und sie wird es ihm danken. Nichts weiter als ein Schleifstein und eine gewisse Grundbildung über das Schleifen ist erforderlich und sofort kann man anfangen. Schleifsteine sollte der Schmied immer in ausreichender Anzahl zur Verfügung stellen. Von ihm kann man auch diese Fertigkeit erlernen.

Ausbilder: Huzruck Hammerstahl

Das kontrolliert unkontrollierte Kämpfen

„ICH BIN NICHT WILD!!!! WIE KOMMST DU DARAUF????“ (Opratis, Berserker, 1422)

Wer noch nie hat einen Kampf durch wilde Raserei bestritten, der kann nicht das Gefühl kennen, im Blutrausche zu sein und den Gegner in Stücke zu zerhacken, auf dass das Blut im hohen Bogen spritze! Wer sich im Rausche der Raserei befindet, der kämpfet wilder, kräftiger, gemeiner, ja sogar besser. Doch bedenke, dass Du im Blutrausche dich nicht verteidigen kannst! Du steigerst dich dergestalt in den Kampf, dass Du für Deinen eigenen Körper gar nichts mehr empfindest, nur der Gegner zählt. Sollte der Gegner nicht schon vor Deinem Anblicke erschrecken, so fliehet er spätestens, wenn er Deine Unbeherrschtheit zu spüren bekommt. Du lässt fast alle Vorsicht fahren, denn Vorsicht störet nur im Blutrausche, doch dafür wirst Du durch unbändige Kraft entschädigt.

Ausbilder: Isengrimm Murd